Eltern…

Start Foren Austausch Erziehungsberechtigte Eltern…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #14139
    SanktHannah
    Teilnehmer

    Hey!

    Ich dachte mir, ich eröffne hier mal ein neues Thema, weil bei Erziehungsberechtigte bisher nur so wenig steht 🙂
    Ich wollte mal wissen, wie eure Eltern zu eurer Homosexualität stehen oder ob sie es irgendwie ahnen, falls ihr noch nicht geouted seid (Wie bei mir).
    Meine Mutter ahnt auf jeden Fall etwas und hat sogar letztens meine kleine Schwester über meine sexuelle Orientierung ausgefragt :O, die hat aber dichtgehalten ;).
    Bei meinem Vater weiß ich es nicht genau, wahrscheinlich weiß er was von Mama, aber wenn ich mich offen outen würde, würde er, glaube ich, auch nicht ganz positiv reagieren, da er manchmal ein bisschen abfällig über schwule redet…

    Und wie sieht’s bei euch aus?
    Würd mich über Antworten freuen 🙂

    LG, SanktHannah

    #14140
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hallo 🙂

    Ich bin bei meinen Eltern geoutet. War damals aber eher unfreiwillig, muss ich sagen, soll heißen, ich bin geoutet worden.
    Deren Reaktion war aber supergut, sie haben total lieb reagiert (damals stand auch eher was anderes noch im Vordergrund). Und das ich lesbisch bin haben sie total gelassen aufgenommen. Also wirklich kein Thema. Dass ich ja doch Kinder kriegen kann haben wir vielleicht mal kurz besprochen. Und ansonsten ist es aber auch kein Tabu-Thema. Es werden auch mal Witze gemacht oder so, oder sie sagen, dass mal wieder ne Situation komisch war, als die Verwandten gefragt haben, ob ich schon nen Freund hätte … oder so was.
    Also echt alles sehr gut bei mir 🙂

    LG .in.love.with.life.

    #14141
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    hey,
    meiner Mutter war es sogar noch vor mir selbst klar. Also, ich habe wahrscheinlich immer wieder unfreiwillige Andeutungen gemacht, habe immer Riesenschritte um den heißen Brei gemacht, wenn sie anfing, über Jungs zu reden. Ich habe mich dann letztens voll Brimborium geoutet, weil ich dachte, sie nimmt das nicht gut auf, aber sie meinte, ich soll glücklich sein und lieben, wen ich will. :))) Natürlich wünscht sie sich sehnlichst Enkelkinder (sie ist Erzieherin und babybesessen), und ich habe ihr auch gesagt, dass das auch möglich wäre. Sie sagt, sie war verwirrt, als ich mal mit nem Jungen ankam, also war es ihr immer schon klar, seit ich in der vierten Klasse zum ersten Mal verliebt war. Ich war immer schon anders als die anderen, hatte nie eine Tussi-Rosa-Phase. Jetzt ist mein Lesbischsein sogar zu einer Art Running Gag geworden, wenn ich irgendwas anders mache als andere Mädchen, sagt sie: „Nur weil du lesbisch bist!“ 😀 das nervt manchmal, dass sie alle meine Eigenheiten darauf zurückführt, aber ich finds eher lustig, und jetzt herrscht auch endlich Klarheit!
    lg, sissi

    #14142
    SanktHannah
    Teilnehmer

    Danke schon mal für eure Antworten 🙂
    Ich will mich auch bald bei meinen Eltern outen, weiß aber noch nicht wie.
    Ich glaub ich häng einfach das Bild, das ich gemalt habe (Die Silhouette zweier sich küssender Frauen vor der untergehenden Sonne) im Großformat über mein Bett. Dann weiß es jeder 😉

    LG

    #14143
    Lena
    Teilnehmer

    Ich bin bei meiner Mutter geoutet.
    Ich hab ihr einen Brief geschrieben, und mit ihr darüber geredet, aber hab das Gefühl, das sie das einfach nicht versteht oder nicht wahrhaben will. Sie meinte zwar, das sie kein Problem damit hat, macht aber ständig andeutungen wegen Jungs und so, was mich echt nervt, vorallem weil ich das Gefühl habe, nicht ernst genommen zu werden. Aber naja, wir werden sehen. 🙂

    Bei meinem Vater bin ich nicht geoutet, und das habe ich in absehbarer zeit auch nicht vor, weil er manchmal echt homophope sprüche bringt und da ich ihn eh nur selten sehe, finde ich es auch nicht so wichtig, das er das weiß.

    Das mit dem Bild finde ich mutig 😉

    #14144
    SanktHannah
    Teilnehmer

    @Lena

    Diese Andeutungen kenne ich auch und ständig werde ich von Verwandten gefragt ob ich denn noch keinen Freund hab‘ und so. Manchmal würd ich
    denen dann am liebsten ins Gesicht schreien, dass ich lesbisch bin.
    Das Bild hängt übrigens schon länger in meinem Zimmer, nur will ich es jetzt noch mal neu in größer malen und dann ein lesbisches Symbol draufmalen }:)

    LG

    #14145
    Lena
    Teilnehmer

    ja cool 🙂
    ich trage jetzt auch ein regenbogenband, ein „freundschaftsband“ für meinen vater… okay es ist ein freundschaftsarmband auch mit einer freundin, aber wir haben das gewählt DAMIT man uns „erkennt“, wenn du verstehst?!
    weil ihm kann ich das schlecht sagen, ist auch nicht so schlimm wobei mir die geheimnistuerei auch irgendwo auf die nerven geht…

    Hab auch vom CSD jetzt eine Regenbogenfahne in meinem Zimmer hängen 😉

    #14146
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Ich bin jetzt auch schon seit fast 2 Jahren bei meinen Eltern geoutet und sie finden es überhaupt nicht schlimm 🙂

    Meine Mutter hatte schon länger was geahnt, weil ich noch nie einen Freund hatte und naja, auch so etwas anders bin als andere Mädchen. Ich hatte ihr sogar mal ein Buch empfohlen in dem es um eine lesbische Liebesgeschichte ging (zu diesem Zeitpunkt wusste ich [i]selbst[/i] noch nicht mal, dass ich lesbisch bin, fand die Story einfach nur interessant…und naiv wie ich bin empfehl ich’s natürlich erstmal meiner Mutter weiter, haha :D). Sie hat’s dann auch gelesen und fand es ebenfalls gut 😛 Aber okay, um wieder zum Outing zu kommen – meine Mutter kam am Ende („welch Wunder!“ xD) eigentlich selbst drauf. Sie hat nämlich zu allem Überfluss auch noch eine gute Freundin und eine Cousine, die beide ebenfalls eine lesbische Tochter haben und dadurch ist sie dann letztenendes auf den Gedanken gekommen, dass das auf mich ebenfalls zutreffen könnte 😀 Sie hat mich dann mal bei einem Gespräch drauf angesprochen (also so in der Art: „Stehst du überhaupt auf Männer?“) und ich hab voll überrumpelt geantwortet: „Ähm, keine Ahnung.“ xDD Was sogar die Wahrheit war – zu dem Zeitpunkt war ich nämlich noch in meiner Zweifel-Phase. Sie war nicht überrascht und hat sinngemäß gesagt: „Wenn dich eine sexuelle Beziehung zu einem Mann so abschreckt wie mich die Gedanken an eine sexuelle Beziehung mit einer Frau, dann will ich nicht, dass du dich dazu zwingst und dann unglücklich bist.“ 🙂 Und sie meinte ich soll ihr nochmal Bescheid sagen, wenn ich mir sicher bin^^ Ich hab ihr daraufhin auch nochmal im einem Brief die Kompliziertheit der Lage erklärt und meine Gefühle zum Ausdruck gebracht (kann das schriftlich besser als mündlich), worauf sie mir auch mit einem Brief geantwortet hat 😉

    Meinem Vater hab ich es erst ein bisschen später gesagt (ob Wochen oder Monate später weiß ich nicht mehr so genau). Hab ihm auch einen Brief geschrieben und auf sein Bett gelegt. Die darauffolgende Nacht war schrecklich, weil ich wusste „Jetzt hat er den Brief gefunden! OMG! Was wird er wohl sagen?!“ :O Es war aber alles in Ordnung 🙂 Er hat sich am nächsten Tag ganz lieb für meinen Brief bedankt und bei einem Spaziergang einige Tage später haben wir uns auch nochmal ausführlicher über das Thema unterhalten. Er hat sich richtig dafür interessiert, Fragen gestellt und so 😉 Und ich hab alles so gut wie möglich erklärt. Er meinte dann aber auch, dass es ihm voll leid tut für mich, dass ich wegen dieser Sache mit so vielen Problemen konfrontiert würde und dass er mir das nicht gewünscht hätte…fand ich auch voll lieb von ihm.

    Ja, also bei mir haben – wie ihr seht – bisher alle gut reagiert (auch meine Geschwister, denen ich es etwas später erzählt habe). Wir reden zwar nicht viel drüber, aber nicht weil wir das Thema totschweigen, sondern weil es irgendwie zu intim ist… Ich hab noch nie viel mit meinen Eltern über mein Liebesleben (soweit vorhanden xD) geredet, aber das machen meinen Geschwister auch nicht, von daher weiß ich, dass es nichts mit mir direkt zu tun hat.

    Also, alles paletti soweit 🙂
    Und ich wünsche euch wirklich allen, dass ihr die gleichen (guten) Erfahrungen machen könnt wie ich – alle Eltern sollten ihre Kinder doch so akzeptieren wie sie sind, finde ich.

    LG, Amipa 🙂

    #14147
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Also ich bin [i]offiziell[/i] noch nicht bei meinen eltern geoutet, aber es kann mir keiner sagen, dass meine mutter den gedanken noch nicht hatte…

    also ehrlich gesagt reibe ich ihr das so sehr unter die nase, dass es mich wundert, dass sie noch nicht gefragt hat, was ich mir eig wünschen würde, weil ich nicht weiß, wie ich es ihr sagen soll, erklären soll, und wenn sie fragt müsste ich halt einfach nur antworten :/
    naja ich weiß nicht ob man das verstehen muss.

    Meine mutter weiß das ich „Flug ins apricot“ und „apricot im herzen“ gelesen hab, auch weiß sie dass ich „the l-word“ kucke, und ich suuuper viel über die ganzen queer-thematiken weiß… und dann kommt noch fußball dazu ;D
    ich hab ihr bestimmt schon 1000x erzählt, dass in ner fraun mannschaft ca. 1/3 lesbisch bzw. bi sind (ja schlagt mich jetzt für dieses vorurteil, aber so ist das nun man xD) und sie weiß auch wie ich mich über homophobie aufrege…und ich hatte auch (zu mindest wo von sie weiß) noch n ichts mit nem kerl…
    nun ja, aber vllt ist sie einfach zu tolerant, und möchte mir meine zeit und meinen freiraum geben? ich bin mir da nicht sicher…

    aber ich glaube eig schon dass sie es weiß, weil ihre beste freundin (auch lesbisch) schon so anmerkungen gemacht hat, ich solle mich doch mal irgendwo hin setzten und alle leute beobachten und mal sehn wer mir da besonders auffällt. und ich solle mich nicht vor mir selbst erschrecken xD naja das war wohl der wink mit dem zaunpfahl, oder?
    naja und was meine mutter auch schon mal miente: ich bin ihrer besten freundin extrem ähnlich, das ist schon fast erschreckend… ich könnte das kind von meiner mutter und ihr sein xD das heißt zwar jetzt nich viel, aber es kommt zu dem puzzle hinzu 😛

    und mein vater, naja ich weiß nicht ob der sowas mit bekommt, bzw. mitbekommen möchte… außerdem ist er momentan etwas seltsam, naja ich galub der hat feste vorstellungen wie mein leben zu laufen hat, und alles ander geht nicht, und wird auch nicht in betracht bezogen… obwohl ich mir mit ihm schon „the l-word“ angesehen habe xD

    naja mal sehn wann die frage mal endlich gestellt wird 😀

    #14148
    SanktHannah
    Teilnehmer

    @peut-être

    Oh, jaa. Das alles kommt mir seeehr bekannt vor. 😉
    Meine Mutter hat mit mir noch nie offen darüber geredet.
    Wahrschrinlich nur hinter meinem Rücken mit irgendwelchen Verwandten.
    *grummel* 🙁

    #14149
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    zu meiner wenigkeit.
    meine mutter weiß dass ich trans* bin und ist absolut cool damit
    mein vater ist ein durchgeknallter irrer/armer tropf je, welche stimmungslage ich grade hab, und er hat keine ahnung weil ich keine lust hab mit ihm zu reden }:)
    und sie sind getrennt seit so zwei jahren

    liebe güße.

    #14150
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hallo,

    Also ich bin selber noch nicht sicher, deshalb wäre ein Coming- Out etwas verfrüht, aber mein Vater (Bei mir in der Familie sind die Rollen eher vertauscht. Mein Vater schmeißt den Haushalt und so, daher ist er eher meine Mutter (Klischeeeeeeees :() redet immer in der doppel Form, wenn es um meine Zukunfs geht. z.b „Dein Lebensparner oder partnerin wird bestimmt auch…“ oder sowas. ich weiß nicht ob meine Eltern was ahnen, aber mein Vater glaube ich schon, weil er bei meiner jüngere Schwester sowas nicht sagt. Kann aber auch einfach daran liegen, dass er mich neutral erziehen möchte. Ich muss aner zugeben, dass ich immer davon rede mit einem Mann (französischer Arzt) zusammenkomme… obwohl es da momentan eher nicht nach aussieht. Er sagt auch ständig, dass man seine sexuelle Orientirung in meinem Alter, aber langsam mal weiß (nein!). Ich betone dann aber immer (vllt. etwas zu doll), dass das in meinem Alter noch mit Freundschaft verwechselt werden kann uns so.

    #14151
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    @ tia du bist 14 oder?

    also ich finde nicht, dass du schon wissen musst was genau du nun bist ;D lass dich mal nicht von deinen vater unter druck setzten! irgendwann is dir eben klar wen du willst xD

    ach und vllt ist es ja auch ne französiche ärtztin 😛 wär doch auch nicht so übel oder?

    #14152
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Ja. Momentan bin ich noch in einer sehr frühen Phase des Findes… Ich habe mir auch immer Kinder gewünscht und alles 🙁 Ich weiß zwar, dass das so auch geht, aber auf dem „normalen“ Weg ist es halt einfach einfacher. Ich werde mal sehen was auf mich zukommt. Die Leute die es von anfang an wissen, haben es manchmal einfach besser. Dann muss man nicht so viel nachdenken.

    #14153
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    naja ich glaube die wenigsten wissen es von anfang an, geschweige denn irgwann mal wiklich ganz sicher…
    naja und der „normale“ weg kinder zu bekommen, ist heute ja eig auch schon fast nicht mehr die norm ;D die wenigsten bleiben mit ihrem partner zusammen etc.
    von daher mach dir da mal nicht so große gedanken!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 47)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.