Eltern…

Start Foren Austausch Erziehungsberechtigte Eltern…

Dieses Thema enthält 45 Antworten und 36 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ceasg vor 1 Tag, 5 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 46)
  • Autor
    Beiträge
  • #14169
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey. 🙂

    Ich bin bei meinen Eltern und meinem Bruder als bi geoutet und das ist echt super. Alle haben lieb reagiert. 🙂 Meiner Mutter ist nur wichtig, das ich glücklich bin.^-^
     

    Nur bei meinen Großeltern mache ich mir noch Sorgen..:/

    #14170
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Ich habe es meiner Mutter während einer Autofahrt gesagt
    Wir waren auf dem Weg nach Hause und ein paar Tage vorher hatte sie zu mir gesagt,ich solle mich jetzt nicht mehr verlieben,da wir ja bald umziehen würden,und es dann nur unglücklich macht.
    Wir saßen also im Auto und haben Musik gehört.
    Das Gespräch hat sich in mein Hirn eingraviert,ich kann also genau zitieren:
    Ich: Also wegen der Sache mit dem nicht mehr verlieben…
    Meine Mutter: In wen bist du verliebt?
    Ich: (nach gefühlten 5 stunden((waren wahrscheinlich grade mal 5 Sekunden)) ) Ihr Name ist … und sie geht in die Parallelklasse.

    Erstmal Stille(Panik!!!)
    Sie:Ach Mensch Süße…wieso musstest du dich denn jetzt noch Verlieben? Das tut mir so leid.
    Und es ist egal in wen du dich verliebst,hauptsache du bist glücklich.

    Ich war total erleichtert.
    Na gut,danach kam noch der gute alte „Es kann natürlich auch sein,dass es nur eine Phase ist“-Spruch

    aber ich fand es trotzdem toll,dass sie so gut reagiert hat.
    Mit der Sache mit dem Vater muss ich mich nicht rumschlagen ^^

    #14171
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey

     

    Ich habe mal kurz einige Kommentare überflogen, mir ist aufgefallen das es irgendwie oft die Väter trifft mit "Homophobische Sprüche etc." (natürlich kann es nicht überall Homo freundliche Mensche geben…)

    Aber um euch vielleicht etwas eure Angst zu nehmen :

    Ein Onkel von mir, besitzt allgemein eine Einschüchterne Aura, seine Witze sind auch oft gegen Homo's und abfällig , weshalb mein Cousin (sie verstehen sich eigentlich nur weil sie es müssen, trotz Vater-Sohn… xD) total bammel hatte, sich bei ihm zu outen. Für seine Familie (und Verwandten) war es ein totaler schock (bei ihm hat man nie daran gedacht, er könnte am andere Ufer "leben"). Nachdem die Schockphase zu ende war, hat er weiterhin Homo-witze (auch fiese) gerissen und ärgert seinen Sohn sowie seinen festen Freunde, werden opfer seiner Witze. Obwohl man es nicht glaubt, akzeptiert er es, nur soll man sich nicht küssen oder zu viel betatschen (…eher weil es meinen Onkel zu unangenehm ist.)

    ____________________________________________________________________

    Ich persönlich bin/wurde noch nicht geoutet, als ich jünger war hatte ich sogenannt mehrfach ein "festen Freund" allerdings war ich da 13Jahre und habe diese auch nie geküsst oder so. Ich war damals immer so verliebt, für längerer Zeit in Jungs allerdings nie wirklich mit einen zusammen. Und seit fast 4Jahren nichts mehr, ich finde sie zwar hübsch oder heiß, das war es aber auch. 

    Seitdem ich 14Jahre war, meint meine Mum, das es sie nicht wundern würde, wäre ich lesbisch. Auch meine Schwester und meine restlichen Verwandten, wären nicht überrascht. Also blieb nur noch mein Dad, der denken könnte ich wäre Hetero. Allerdings sagte er mal total beiläufig, wenn ich mal ein Freund oder Freundin habe, ihm ist das Geschlecht egal, hauptsache ich bin glücklich und stelle ihm die Person auch vor.

    Als ich dann aufs BK wechselte, hatten wir eine Lesbe in unserer Klasse, eine Woche später fragte sie mich "Stehst du eigentlich auf Frauen?" Ich sagte ihr, das ich keinen Schimmer hätte. Sie akzeptierte dies und im laufe des Jahres fragten mich meine Klassenkameraden mich immer öfters "Bist du lebsich? Du bist doch lesbisch!" und sagten mir auch das es so aussehe als wäre ich mit einer Schulkameradin zusammen. 

    Und jetzt frage ich mich immer öfters : Lass ich mich dort hinein drängen ? Bin ich lesbisch ? Bin ich Bii ? oder doch Hetero ? Und diese Fragen, bringen ein echt um 😐 dabei möchte ich darüber nicht denken, denn die Liebe fällt dorthin wo sie hinfällt…dennoch… :s wäre es Klasse einfach mal sagen zu können "Ich stehe auf Frauen/Männer!!" o:) das wäre so ein geniales Hochgefühl *.* 

    #14172
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Ich bin bei meiner Mutter (meinen Vater kenne ich nicht) noch nicht offiziell geoutet, aber ich denke, sie hat es schon kapiert. Ich hatte noch nie einen richtigen Freund, als sie mich in der Grundschule gefragt hat, ob ich einen Jungen aus meiner Klasse süß fand, hab ich geantwortet "Nein, aber XY (XY war ein Mädchen)" und grundsätzlich weiß sie, dass ich mich immer sehr über Geschlechterrollen, homophobes Denken usw. aufrege und wenn es um Attraktivität usw. geht, spreche ich immer von "Personen" (im Allgemeinen), nie von Männern. Auch spreche ich viel in der Ich-Form, wenn es um "queere" Themen, Outing etc. geht – also 1000 Anzeichen dafür. Ich habe mit ihr auch schon öfter über diese Thematik diskutiert und habe das Gefühl, dass sie in der Hinsicht auch sehr tolerant ist (z.B. sagt sie auch immer, dass Homophobie etwas ist, das sie absolut nicht nachvollziehen kann und auch, dass sie dieses "schwul, aber nicht in meinem Haus"-Denken ablehnt.. puhh, da ist mir ein ganz schöner Stein vom Herzen gefallen 🙂 

    Der Grund, weshalb ich noch nicht zu 100% geoutet bin, ist meine Oma (die bei uns zuhause wohnt). Die ist in einem streng katholischen Mädcheninternat aufgewachsen und das Gedankengut, dass dort verbreitet wurde… naja, kann man sich ja vorstellen. Ich denke, sie würde mich nicht verstoßen, aber sie fände es sicher verstörend und das Verhältnis zu ihr wäre wesentlich angespannter, daher möchte ich zumindest warten, bis ich ausgezogen bin (was in ca 1-2 Jahren der Fall sein wird). 

    #14173
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Oh mann, meine Eltern. Erzkonservativ,engstirnig,ewig-gestrig und null aufgeschlossen was "andersorientierte" angeht. Ich selbst bin eine sehr kopfstarke Person, was natürlich letztendlich zu einer Menge Auseinandersetzungen führt. Das einzige m,was meine Eltern mehr ängstigt als mein lesbisch-sein, ist der Umstand, das es irgendjemand anders aus der familie mitbekommen würde. Ich meine, ich liebe meine Eltern, aber mache trotzdem 3 Kreuze, wenn ich in ein paar Wochen  in meiner eigenen Wohnung lebe und einen komplett neuen "Tagesrhytmus" mit einem wesentlich zwangloserem Besuchs-Recht meiner Freundinnen/Freunden leben kann. Ich habe mir irgendwann das Sprichwort "Was Hänschen nicht lernt…."-Sprichwort zu Herzen genommen und einfach akzeptiert, das meine Eltern nicht zu ändern/von ihren Meinungen abzubringen sind. Klar, andersrum wär schöner, aber wenn ich irgendetwas komplett nicht ändern/verändern kann, resignier ich halt irgendwann…

    #14174
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Meine Mum weiß es aber sie glaubt mir nicht dass ich lesbisch! Sie denkt ich will nur „Aufmerksamkeit“ oder provozieren aber naja! Mir ist es so langsam egal geworden!

    #14175
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Ich bin auch geoutet, konnte mich vorher gar nicht mehr richtig unterhalten, da ich nicht von meinen Frauenbekanntschaften reden konnte und so haben wir uns etwas entfernt. Als ich es ihr dann endlich gesagt habe, hat sie eigentlich gar nicht so furchtbar reagiert und inzwischen ist unser Verhältnis wieder viel besser geworden.

    #14176
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Meine Eltern wissen es. Meine Mutter ist irgendwie von selbst darauf gekommen und hat dann mal bei einem Spaziergang das Thema angeschnitten. An das genaue Gespräch kann ich mich nicht mehr so erinnern, aber es ging darum, dass eine Nachbarstochter jetzt einen Freund hat und dann hat sie gefragt, wie es bei mir so aussieht. Dabei meinte sie, naja du wirst wahrscheinlich keinen Jungen mit nach Hause bringen, oder…? So war es dann raus. Sie hat es recht locker genommen. Mein Vater war da verkrampfter und ich glaube er denkt immer noch, es sei nur eine Phase.

    Sonst weiß es noch keiner weiter in meiner Verwandschaft.

    #14177
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    bei mir wissen meine Eltern das ich lesbisch bin und wie sie reagiert haben als ich es ihnen geschrieben hab weiß ich nicht aber ich denke das sie es nicht so gut aufgenommen haben weil sie mich nicht mehr so ankucken sie kuken anders als früher und das macht mich echt fertig aber ich bin geoutet

    #14178
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hallöchen,

    Nun, meine Eltern wissen es beide, da ich ein sehr Enges Verhältnis zu ihnen habe, doch ist meine Mutter mal so garnicht begeistert davon.

     

    Es ist eher Schweigende Akzeptanz. Noch. Da ich bisher aber noch nicht mit einem Mädchen nach Hause gekommen bin hat sich ihre Richtige Meinung noch nicht gezeigt.

    Jedoch ist es so das wenn ich sie anspreche darauf, sie sofort abblockt. Sie hat etwas gegen Homosexuelle. Eindeutig. Zeigen tut sie es aber kaum so lange sie nicht sieht wie ein Paar sich küsst. Spätestens dann kriegt sie regelrechte Anfälle.

    Desswegen bin ich gespannt wie das läuft wenn ich mit einer Freundin dann nach Hause komme wenn ich eine habe.

     

    Mein Vater und meine Schwester hingegen haben kein Problem damit.

    #14179
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Joa bisschen spät aber egal^^ Also ich musste mich outen, wegen einer anderen Sache… Aber die beiden haben super reagiert. Ich wollte mich da auch noch nicht outen, weil ich mir noch komplett unsicher war… Ich hab zwar das Gefühl, dass meine Eltern das noch nicht so wirklich ernst nehmen. So unter dem Motto: Jaja pubertäre Phase und so. Aber sie werden sich auf jeden Fall nicht wundern, wenn ich iwann mal mit einem Mädchen nach Hause komme 🙂

    #33956
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Meine Eltern haben total falsch reagiert. Ich hab mich bei denen geoutet und ihnen auch erzählt dass ich mit einer Freundin zsm bin. Sie dachten vorher wir wären nur Freunde aber irgendwann wurde es halt mehr und als ich ihnen das erzählte haben sie mir Kontaktverbot zu ihr gegeben:/ Sie mochten sie vorher eig…Meine Eltern finden das “krank“. Ich habe mir schon überall Hilfe gesucht aber nichts hilft. Weiß jmd vielleicht dazu einen Rat?

    #34604

    Rndmkddo
    Teilnehmer

    Habe mich zuerst bei meinem Papa geoutet, was total ungeplant war. Wir saßen im Garten und haben geredet (ich habe nebenbei ein Radler getrunken und ich vertrage NICHTS, war also von dem einen Radler fast komplett weg xd) und wir kamen irgendwie auf Homosexualität. Er hatte sich vorher immer eher abwertend gegenüber Schwulen geäußert und sich auch selbst als homophob bezeichnet. Er definiert homophob aber so, dass er persönlich keinen Kontakt mit Männern will (so hat er es mir zumindest erklärt). Da habe ich ihn gefragt ob er nur schwule schlimm findet oder ob es auch schlimm wäre wenn ich lesbisch wäre. Er meinte „nein“ und darauf habe ich gesagt „na dann“. Er war sehr verwirrt aber hats dann schnell begriffen xd Hat gesagt dass es total okay ist und wollte mich schon anfangen zu verkuppeln : D

    Habe mich dann bei meiner Mama geoutet, indem ich ihr einen Brief geschrieben und auf ihr Bett gelegt habe. Bin danach für 3 Tage auf Klassenfahrt gewesen. Sie hat mir dann per WhatsApp gesagt, dass es total okay ist, aber seitdem tut sie auch so als wäre es nie passiert. Wir haben also seit meinem Outing nie wieder darüber geredet.

     

    Also zusammengefasst haben beide sehr positiv reagiert, aber meine Mama verhält sich komisch was das angeht. Wenn sie mal mit anderen über Homosexualität redet und ich auch im Raum bin, schaut sie mich nur komisch an und tut so als würde sie das Thema überhaupt nicht betreffen. Mein Papa hingegen redet offen mit mir darüber (manchmal sogar zu offen xd) und fragt auch ständig, ob ich denn nun mal jemanden kennengelernt habe. Bin trotzdem sehr dankbar, dass sie es akzeptieren.

    #34737
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Da ich oft Frauenbesuch hatte, haben sich meine Eltern schon ihren Teil dazu gedacht. Deswegen war es für sie auch keine Überraschung, als ich ihnen meine erste Freundin vorgestellt habe. Ich bin sehr froh, dass meine Eltern so glücklich regiert haben. Ich schätze das sehr.

    Mein Opa hatte die letzte Freundin sogar mal zum Bier trinken eingeladen xD

    #34780

    YokoHoshiko
    Teilnehmer

    Ich habe meiner Mutter bereits gesagt, dass ich lesbisch bin, aber das hat nicht so gut geklappt. Sie kommt immer mit: „Ja du weißt das ja noch nicht so genau, du hattest ja noch nie eine richtige Beziehung in der du sowas austesten durftest.“ Und das macht mich echt wütend. Sie tut immer so, als wäre sie total tolerant, aber in Wahrheit habe ich das Gefühl, dass ihr es wahnsinnig schwerfällt, das Ganze zu akzeptieren. Und wenn ich mal einwerfe, dass es egal ist, kommt sie immer mit den 1-2 Jungen aus meiner Stufe, die ich wirklich nett fand und von denen ich dachte, dass ich etwas mit denen hätte haben können (Was sich für mich btw als falsch rausgestellt habe, weil ich selber nicht akzeptiert habe, lesbisch zu sein und leider dem Gruppenzwang verfallen war). Also ja, ziemlich nervige Situation und ich habe keine Ahnung was ich da jetzt machen soll.

    Was meinen Vater angeht, der ist nochmal eine Stufe… nicht akzeptierend, deshalb traue ich mich da nicht so wirklich…

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 46)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.