Körperbehinderte Lesben?

Start Foren Austausch Sonstiges Körperbehinderte Lesben?

  • Dieses Thema hat 34 Antworten und 16 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 1 Monat von
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi
    .
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #27212
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Da ich selbst behindert bin (sitze im Rollstuhl) finde ich das Thema halt sehr interessant, da ich quasi in zwei Dingen eine Minderheit darstelle. Ist zufällig eine von euch auch davon betroffen? Ich glaube, das ist auch das Problem, was meine Mutter (bei der ich halbwegs unfreiwillig geoutet bin) hat: sie weiß, dass ich es sehr schwer haben werde im Leben. Ich hab da noch nicht sehr viel Erfahrung und wollte deshalb gerne wissen, ob ihr (auch nichtbehinderte) wisst, wie es behinderten Lesben so haben in der Community, wie man Leute kennenlernen kann, wie ihr euch fühlt…
    Lg, sissi

    #27213
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey,

    ich bin nichtbehindert und kann dir leider auch gar keine Erfahrungen schildern. Ich habe weder Rollstuhlfahrer noch Lesben in meinem näheren Bekanntenkreis …

    Ich stell es mir ziemlich schwierig vor, andere körperbehinderte Lesben zu finden, immerhin fallen da gleich zwei Dinge zusammen, die ne Minderheit bilden, wodurch die Wahrscheinlichkeit jemanden zu treffen ja noch geringer ist.

    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass du es als Rollstuhlfahrerin extrem viel schwerer hast, eine Freundin zu finden. Auch wenn die „Auswahl“ ohnehin schon geringer ist und es sicher auch untolerante Lesben gibt, ist die Rate an toleranten Leuten vielleicht doch etwas höher. Du brauchst ja als lesbische Rollstuhlfahrerin nicht noch ne extra Community um jemanden kennenzulernen, finde ich. Für mich zumindest wäre eine Behinderung definitiv kein Ausschlusskriterium!

    #27214
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    vielen dank für die ermutigende antwort! 😀 mir ging es auch weniger darum, mir einen durchweg behinderten lesbischen Bekanntenkreis aufzubauen, ich wollte mich einfach mal austauschen 😉 denn ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass Behinderte als asexuelle Wesen betrachtet werden, und wenn frau dann noch homo ist, sind viele überfordert oder nehmen es erst gar nicht wahr. ich bin so froh, gorizi gefunden zu haben!

    #27215
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Also, ich bin auch nicht behindert, das mal vorweg, aber was ich mir so denken könnte ist, dass es für Menschen, die mit beiden ‚Minderheiten‘ nichts zutun haben, schwierig ist, zwischen geistiger und körperlicher Behinderung zu unterscheiden und dass das dann überfordert… aber so weit warst du ja sicherlich auch schon. 😉
    Also, von meiner geistig behinderten Tante kann ich mit Sicherheit sagen, dass sie tatsächlich keinen Sexualtrieb hat.

    Aber so grundsätzlich gibts ja eigentlich nichts, was es nicht gibt und ich weiß jetzt nicht, wie es bei lesarion ist, aber in so größeren Foren müsste es doch sicherlich irgendwo mal ein nettes Grüppchen zum Kennenlernen geben?! Viel Glück bei der Suche… da findet man bestimmt was. 🙂

    #27216
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    hei.
    mir währe es auch gleich, wenn meine freundin im rollstuhl säße. (was sie nicht tut, weil ich keine habe :()
    lambda (ein interessensverein für lgbt-jugendliche) hat aber genau zu deiner thamatik eine buch herausgebracht:
    http://www.lambda-online.de/publikationen/53-volle-fahrt-voraus-schwule-und-lesben-mit-behinderung

    liebe grüße.

    #27217
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    danke!

    #27218
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey:) Also, ich habe mit behinderten Menschen jetzt auch keine Schwierigkeiten was Kontaktaufnahme und so angeht, einer meiner Freundinnen sitzt auch im Rollstuhl und sie wird von mir überall mit hingeschliffen und getragen:D
    Ich weiß ja jetzt nicht wo du herkommst, aber ich kann dir in Hannover den Andersr(a)um in der Asternstraße empfehlen – da ist jeden Dienstagabend ein Lesbentreff wo man neue Leute kennenlernen kann:)

    Einfach mal sowas ausprobieren oder speziellen Vereinen beitreten-sowas wie vllt n Kunstverein oder so – gibt ja heutzutage alles in der Szene!!

    Also, viel Erfolg:)
    Wenn du willst nehme ich dich mal n Dienstag mit hin;)

    #27219
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey,
    ich habe grade gesehen, dass Lambda auch Gruppen für lesbisch, schwule bisexuelle und transsexuelle Jugendliche hat, die für jugendliche sind, die ein „handicap“ haben.
    vieleicht schaust du einfach mal, ob für dich etwas dabei ist?
    Hier ist die Website, http://www.lambda-online.de/
    unten links stehen die verschiedenen Bundesländer.
    Einfach draufklicken, dann kommst du zu den jeweiligen Seiten.

    Viel Glück 🙂

    #27220
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    also ich komme aus Köln, aber das Angebot ist schon cool 🙂

    #27221
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    also ich komme aus Köln, aber das Angebot ist schon cool 🙂

    #27222
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    hey!

    also ich finde, da wir schon eine minderhiet sind, sollte man alles tollerieren 😀

    ich habe selbste eine freundin, die im rollstuhl sitz, und absolut kein problem damit!

    und wenn man sich das mal recht überlegt, ist jeder in mehreren punkten teil einer minderheit! ich mein sehen wir das mal so, wir weichen eig alle hier in diesem form von der „normalen“ sexualität ab… so bei mir kommt noch hinzu, dass ich ein „wessi“ im osten bin xD ich liebe mathe dafür habe ich aber eine leichte form von LRS , auch nicht normal, ich habe nur eine niere, dafür aber ein gespaltenen zepfchen (schreibt man das so?), ich bin rechtshänder, esse aber wie ein linkshänder etc. …

    allerdings kann ich es auch nachvollziehen wenn man sagt, dass es schwer ist eine bezihung mit einer körperbehinderten person zu führen, weil es halt auch eine enorme belastung ist… 😕

    #27223
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey 🙂

    danke für deine Antwort! Ja, genau, eigentlich ist jeder irgendwo ne Minderheit. Und ich trenne meine Behinderung auch strikt von der Liebe, denn ich liebe wie ich liebe und ich bin wie ich bin, und mich kriegt man nur mit Behinderung. Wer mich so nicht will, der hat mich auch nicht verdient ( 😀 ) und wer damit Probleme hat, gehört auch nicht zu den Menschen, in die ich mich verlieben würde. Natürlich ist es nachvollziehbar, wenn man sich Sorgen macht, aber ich habe soviele Freunde und Freundinnen, bei denen es ganz normal ist und ich mich nicht anders fühle als sie, die es als selbstverständlich ansehen mir zu helfen, wo es nötig ist und bei denen ich vergesse, dass ich eine Belastung sein könnte. Und diesen Menschen bin ich sehr dankbar, und so sollte es auch bei dem Mädchen sein, mit dem ich zusammen wäre. Und es geht immer schlimmer! Ich habe viele Freundinnen, die eine sehr schwere Behinderung haben und die sehr schwer zu pflegen sind und die auch nicht selbständig werden leben können. Bei mir spielt die Behinderung zwar auch eine große, jedoch vergleichsmäßig nicht besonders belastende Rolle (auch wenn ich mich manchmal tierisch aufrege, wenn es keinen Aufzug gibt, aber ich kann zum Glück aufstehen und Treppen gehen.) Dementsprechend schicke ich die in die Wüste, die mich aufgrund meiner Behinderung nicht will. Ganz oder gar nicht!
    🙂
    Eure sissi

    #27224
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    ja da ist ne gute einstllung!

    Ich glaube es hängt halt auch viel von grad der behinderung ab…
    eine beziehung mit jemanden zu führen, der nie selbstständig sein wird, und enorme pflege und unterstützung benötigt, ist sicherlich schwer…
    aber wer mit seiner behinderung gut klar kommt, selbstständig und selbstbewusst durchsleben geht wird irgendwann jemanden finden!

    LG

    #27225
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Außerdem ist jede Beziehung irgendwann schwer 🙂 weil jeder etwas Nerviges hat 🙂

    #27226
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hallo,
    toll, dass du das Thema mal angesprochen hast. Mir lag es auch schon seit Längerem auf der Zunge. 😉
    Ich persönliche bezeichne mit nicht direkt als “ behindert“, jedoch bin ich durch meine Erkrankung oft sehr eingeschränkt und ich sitze auch zeitweise, wie bei z.b. bei neuen Schüben oder Rückschlägen im Rollstuhl.
    Durch meine Erkrankung habe ich einen Kampfgeist entwickelt, der mir auch bei meiner Selbstfindung wirklich hilft, bzw. half.
    Mir ist egal, ob Leute mich anstarren oder tuscheln, nur weil ich vielleicht krank bin, manchmal im Rollstuhl sitzen muss, Hilfsmittel benötige oder zeitweise keine Haare habe. So ist es mir auch egal, wenn Leute starren oder es merkwürdig finden, wenn sie wissen, dass ich auf Frauen stehe.
    Ich muss mich in meiner Haut wohl fühlen Niemand sonst. Und da ich sonst eh etwas eingeschränkt bin, sollte ich doch auf jeden Fall das Recht haben mich wohl zu fühlen, oder? 😉 Jeder Mensch sollte das Recht haben so zu leben, wie er es möchte, dazu gehören Frauen, Männer, Alte, Junge und natürlich auch “ Behinderte“. 🙂 Wenn du auf Frauen stehst und dich “ so“ wohl fühlst, dann kann mir dir nur gratulieren! 😛
    Für uns “ Eingeschränkten“ ist es wirklich manchmal etwas schwerer Jemanden zu finden, der uns so akzeptiert, wie wir sind, aber es ist nicht unmöglich. Ich denke, es spielt dabei keine Rolle, ob du lesbisch bist oder nicht. Du kannst Jemanden finden, der dich als “ Rolli“ so akzeptiert und liebt und dabei hetero ist. Genauso kannst du Jemanden finden, der dann lesbisch ist. Es gibt viele Menschen, die nichts gegen Uns haben, Vorurteile hegen oder sowas. Man muss solche Menschen nur finden! 🙂 Leicht ist es nicht, aber auch nicht umbedingt schwer und auch wenn du im Rollstuhl sitzt und lesbisch bist, hast du es nicht umbedingt schwerer als Andere. Es gibt völlig gesunde hetero Menschen, die nie Jemanden finden, der sie so akzeptiert und liebt, wie sie es verdienen. 😉 Also, nie den Kampfgeist verlieren und den Kopf in den Sand stecken! 😀 Ich habe Jemanden gefunden, der mich liebt wie ich bin, sei es mit meiner Erkrankung, meinen Einschränkungen, aber auch mit meinen Macken und Fehlern. 😉 Und ich denke, so eine wundervolle Person wirst du irgendwann auch finden! 🙂
    Nur nicht den Mut verlieren und immer an dich glauben! 😀
    Liebe Grüße
    Kiki

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.