Medizinkosmetiknahrungsmittelindustrie

Start Foren Lesben auf dem Mars Lesben auf dem Mars Medizinkosmetiknahrungsmittelindustrie

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #35378
    Kate
    Teilnehmer

    Hi. Eigentlich hat das schon was mit Lesben zu tun aber ich schreibe es in „auf dem Mars“ weil es um industrielle Männergewalt geht!

    Ich hatte meinen Impfausweis wieder entdeckt worin ein paar der Vergiftungen dokumentiert sind und auch wer sie mir verabreichte.

    Die Impfungen im Säuglings- bis Kindesalter gab mir eine Kinderärztin, daher eine Antifeministin, eine patriarchale Marionette.

    Die Impfungen im Jugendalter ein Allgemeinarzt.

    Vergiftungen im Säuglings- oder Kleinkindalter (sogar mehrmals mit unterschiedlichen Impfprodukten)
    – Haemophilus influenza Typ b (Hib) Impfprodukt wurde nicht vermerkt im Impfausweis
    – Diphtherie, Impfprodukt nicht vermerkt
    – Pollo Vaccinol
    – Gen H B Vax K
    – MMR Triplovax
    – Fertigspritze Tetravac
    – Priorix
    – Repevax

    Im Jugendalter dann von einem neuen Hausarzt der mir zwangsweise angehängt wurde
    – Gardasil (das soll gegen HPV sein provoziert das und viele andere Schäden aber sehr wahrscheinlich!)
    – Menjugate Kit (ist nicht gegen sondern verusacht…)
    – Inflexa V mit Vaxigrip (Inflexa V wurde mir mit Vaxigrip von dem Allgemeinarzt zusammen gespritzt, was offiziell nicht empfohlen wird)

    Zu Impfschäden könnt ihr euch auf impfschaden.info informieren. Leider sind nicht alle konkret gelistet und es wird einiges nicht genannt, was aber wichtig ist zu wissen.

    z. B. an Impfschäden leiden meistens Frauen, Zwitter oder Tiere, von deren auch Körpersekrete oder Gewebe usw. benutzt wird zur Manipulation, woraus die Giftcocktails (Impfungen und Medikamente usw.) rangezüchtet werden.

    Männer züchten gesunde oder geschädigte Stoffe von uns hoch und spritzen den daraus gewonnenen Giftcocktail uns dann oder lassen den von deren Marionetten verabreichen.

    Ich wurde auch mal operiert unter Vollnarkose. Aber welche „Beruhigungstablette“ und welches
    Einschläferungsmittel ich bekam, dass wurde mir natürlich nicht gesagt.

    Wenn ihr auch medizinisch geschädigt wurdet (seid ihr bestimmt) und überlebt habt, könnt ihr eine finanzielle Entschädigung erstreiten wegen der Impfschäden – selbst wenn es verjährt sein sollte, so was verjährt für Opfer nie!!!

    Zu Nahrungsmittel inkl Trinkwasser will ich noch schreiben, dass die natürlich auch men-made Giftcocktails sind (genmanipuliert, hochgezüchtet) oder damit benetzt (Pestizide, Blei, künstliche Hormone…
    andere men-made Schadstoffe).

    Ich hatte als Kind viel Industrienahrung und Industriegetränke wie jede aus der Unterschicht wahrscheinlich.

    Das und die medizinischen Vergiftungen, dann noch die Industriekosmetik (Duschgel, Antitranspirante, Textilwaschmittel usw.) dann noch Bauerzeugnisse wie Kleber und chemische Textilien, die Luftverschmutzung durch Bau, Abgase und gerauchte Drogen… all das wirkt gesundheitsschädigend und Frauen, Zwitter und Tiere erkranken und sterben daran oder an direkten Mord.

    Seit vielen Jahren ist es durch Männer nicht möglich wirklich gesund leben zu können, stattdessen muss jeder nichtmänner und nichtmenschliche Körper das Beste aus den Schadstoffen machen, sie irgendwie verdauen. Im Alter wird das natürlich schwieriger, der Körper kann nicht ewig verdauen und ausscheiden. Die men-made Giftcocktails nehmen im Körper überhand und führen am Limit zum Tod.

    Viele oder gar alle angeborenen und erworbenen Behinderungen, Krankheiten, Syndrome, die uns das Leben schwer machen und durch die wir in der patriarchalen Leistungsgesellschaft zusätzlich benachteiligt werden, gehen allein auf Männer(industrien) zurück.

    Und Umweltschäden, Naturschäden auch.

    Männer machen krank wie Borkenkäfer ganze Wälder killen und schlimmer noch.

    Ich rate euch, meidet Mediziner so gut es geht, nehmt deren Giftcocktails nicht, versucht eure Nahrung selber anzubauen filtert das Trinkwasser noch mal oder kocht es ab und konsumiert die allgemeinen Medien (Frauenzeitschriften, Pharmazeitschriften bzw. Apothekenirgendwas, Fernsehen, Radio…) NICHT die euch einreden ihr müsst dieses und jenes Nahrungsergänzungsmittel oder Antidepressiva oder Schlafmittel nehmen und euch ständig zur Selbstkontrolle zwingen (Eigen“Prohylaxe“ bspw. Brustgrapschen um Knoten festzustellen und dann zum Arzt rennen der sicherheitshalber ganz legal brustgrapscht).

    Blutspende oder -proben und Ausschabungen oder Entfernungen der Gebärmutter und Eierstöcke, helfen auch nur Gentechnikern und den perversen Chirurgen. Das trägt zu unserer Ausrottung bei, daher lasst lieber nichts an euch rumschnippeln, nichts (mehr) entnehmen.

    In Vollnarkose seit ihr den Vergewaltigern komplett ausgeliefert (viele Patentinnen werden da bestimmt vergewaltigt).

    Ihr werdet dadurch sowieso nicht geheilt, denn eure Organe die euch schmerzen sind nicht Ursachen eurer Schmerzen, sie verhalten sich nur aufgrund nicht aus der Welt geschaffter Übel symptomhaft. Die Übel sind auf Männer rückführbar.

    Wenn ihr bspw. wie ich vergiftet wurdet und das wurdet ihr bestimmt, denn weibliche zwittrige oder tierische Lebewesen sind die Angriffsziele der Männer, so werdet ihr davon leichte und schwerwiegende Folgeschäden haben, die ihr nicht mit noch mehr Giftcocktails und Strahlungen usw. nicht mit der men-made Technik oder irgendetwas von denen bekämpfen könnt.

    Ihr müsst euch erinnern, an hexische Heilkräfte. Jedes nichtmännliche und nichtmenschliche Lebewesen hat die.

    Mediziner haben sie uns nicht geraubt, aber die blockieren uns den Zugang, zur Bewusstwerdung, indem sie uns mit Lügen zuballern und uns an ihr ekliges Wettberwerbssystem binden.

    z. B. zum Überleben müssen wir Geld verdienen, Geld besitzen irgendwie, wenn das nicht geht, dann in „Sozial“staaten müssen wir uns pathologisieren lassen um an Geld zu gelangen.
    Es geht alles ums Geldwachstum.
    Wir werden daran gehindert, neue eigene Kulturen aufzubauen, uns selbst zu helfen, auch ohne das männliche graublaue kalte Wirtschaftssystem, das nach Verwesung stinkt.

    Und es fehlt immer noch an Lösungswegen.

    Ihr könnt euch aber sicher sein, egal woran ihr leidet, selbst angebaute Kräuter paar Gewãchse, Wurzeln und Früchte und gering sogar industriezucht können noch etwas heilen. Zu empfehlen sind leicht gebratete Zwiebeln und Ingwerwurzeln!

    Lg

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.