Unsicher und Überfordert

Start Foren Austausch Coming out Unsicher und Überfordert

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lare vor 1 Woche, 1 Tag.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #34495

    Pikachu24
    Teilnehmer

    hallo zsm..
    wie die überschrift erahnen lässt bin ich gerade etwas unsicher und überfordert.
    in den letzten Monaten habe ich mich und meine beziehung zu meinem Freund Hinterfragt.
    irgendwie war mir schon immer bewusst ( zwar ehr unterbewusst) das ich auch frauen stehe. nur habe ich es mir nicht erlaubt diese gefühle zuzulassen. ich war in der Vergangenheit des öfteren depressiv und antriebslos usw. nun als ich mal über alles nachgedacht habe und mich wirklich mit meinen gefühlen auseinander gesetzt habe. ist mir klar geworden warum ich so depressiv war usw. … es war weil ich nicht wirklich ich bin und ich nicht so sein kann wie ich gerne will.. jetzt stehe ich an dem punkt wo mir persönlich klar ist das ich auf frauen stehe und ich eig nur mit meinem freund zsm bin weil ich mir diese gefühle nicht erlaubt habe…. ich wohne mit meiem noch freund zsm in einer wohnung… ich bin verunsichert wie ich jetzt weiter machen soll … :/

    #34496

    Berliner Mädel
    Teilnehmer

    Hey,

    uff, das klingt echt schwierig. Ist es denn schwer, eine Wohnung zu finden, wo du wohnst? Und was wäre, wenn du vorerst wieder zu deinen Eltern ziehen würdest?

    #34507

    Lare
    Teilnehmer

    <!–more–>Hallo Pikachu24!

    Da wo du stehst, stand ich auch einmal. Wir sind zwar nicht zusammen gezogen, hatten es aber vor und ich glaube, wenn er nicht einen großen Fehler begangen hätte, so wäre ich bei ihm geblieben. Vermutlich. Wie lange auch immer.

    Sicherlich spürst du auch die Vorteile, die es bringt, mit einem Mann zusammen zu sein. Man wir akzeptiert, fällt nicht auf und es geht der Familie damit gut. Ist die Familie vielleicht auch ein Grund für deine Skrupel? Es geht ja nicht um den Akt des Ausziehens, sondern darum, dich zu trennen, nicht?

    Deine Traumfrau wird nicht kommen und dich befreien. Das musst du selbst tun. Und vielleicht, wenn es dir ernst ist, kannst du auch in kleinen Schritten planen. Such nach WGs und bewirb dich. Vielleicht sagt einer zu, mach dich selbstständig. Und vor allem: trenne dich und besprich dich mit ihm. Ob du erst etwas findest oder sofort loslegst, mit ihm zu reden, ist deine Entscheidung. Aber verdient hat er doch eine Frau, die ihn liebt, nicht? Und du dann irgendwann auch 😉

    Nur Mut. Unglück ist dafür da, beseitigt zu werden.

    Grüße

    • Lare

    <!–more–>

     

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.