Wie können es meine Eltern akzeptieren?!

Start Foren Austausch Coming out Wie können es meine Eltern akzeptieren?!

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 2 Tage von
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi
    .
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #12969
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey Leute,
    Naja ich bin noch ziemlich neu hier, aber muss einfach etwas los werden.
    Ich bin bi (aber zurzeit noch ziemlich unsicher ob ich nicht doch lesbisch bin…). Naja jedenfalls wissen meine Eltern davon nicht, lediglich ein paar meiner Freunde… So, und meine Eltern (nicht nur die, sondern auch meine Oma, Opa, Onkel, Tanten…. usw.) finden bi-sexualität oder lesbisch sein „unnatürlich“ und „unnormal“ Ich habe das Thema bi zu sein einmal angesprochen und meine Mum erschreckte sich total (sie regte sich darüber auf wie „schlimm“ das wäre) Ich weiß einfach nicht wie ich meiner Familie klar machen soll das ich mich halt auch (oder seeeeehr?) zu Mädchen hingezogen fühle? Sie würden mich total ausstoßen. Das wäre für meine Familie ein Skandal! Sie sind in der hinsicht total untollerant 🙁 Sie akzeptieren es immer noch nicht ganz das ich Vegetarier bin (Seit über 1,5 Jahren!)
    Kennt ihr das? Habt ihr auch solche Eltern? Wie hab ihr ihnen es beigebracht? akzeptieren eure Eltern eure sexuelle Neigung?

    … schonmal vielen Dank falls ihr mir helfen könnt…

    LG
    Jojo

    #12970
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hey 🙂
    Also, meine Eltern wissen nichts davon, dass ich lesbisch bin. Das ist aber bei uns ein Tabu-Thema, also eigentlich sprechen wir nie über irgendetwas in der Richtung.
    Manchmal denke ich mir, komm, hau’s jetzt raus! aber andererseits: Wieso die Pferde scheu machen?
    Wenn ich eine Freundin hab, werden die’s schon merken und ich hab jetzt nicht das Bedürfnis denen das auf die Nase zu binden.
    Und wer weiß, was das Leben bringt 😀 (nicht, dass ich vorhätte hetero zu werden, aber man weiß eben nie wem man so begegnet)
    Also, wenn du nicht unbedingt das Bedürfnis hast ihnen das mitzuteilen, dann lass es lieber – vorallem, wenn dem Thema so skeptisch gegenüber stehen.
    Und wenn du dann jemanden gefunden hast, den du liebst, stellst du sie ihnen halt vor und zeigst ihnen, dass nicht verwerfliches oder falsches am ‚bi/ lesbisch sein‘ dran ist!
    Du bist ja jetzt 15/ 16, oder? Kann gut sein, dass sie es für eine Phase halten oder so (was sie anscheinend von deinen Essgewohnheiten auch denken).
    Und wenn nichts mehr hilft, such dir professionelle hilfe.
    Aber lass die sache langsam angehen, wenn sie schon mit Vegetariern ein Problem haben, werden sie vermutlich auf Homosexualität noch anders reagieren.
    Sonst versuch mal herauszufinden, wieso sie diese Haltung haben (ich mein, seit ihr so krass religiös, oder so?) und rede mit ihnen.
    Lass den Kopf nicht hängen, du schaffst das schon, vorallem, wenn du Freunde hast, die zu dir halten 🙂
    Wie gesagt, an deiner Stelle würd ich eigentlich noch warten, wie das Leben so spielt, aber letztendlich ist es deine Entscheidung.

    LG

    #12971
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Danke für deinen Beitrag, ich denke du hast recht^^ Ich werde es ihnen wohl einfach noch nicht sagen (: Und naja also meine Familie (mir ausgenommen) ist christlich, aber ich denke ich das dass etwas damit zu tun hat. (:

    #12972
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    also meine Familie ist auch christlich (evangelisch) und die haben überhaupt kein Problem damit, dass ich lesbisch bin. Sie sagen eher sowas wie ‚Gott liebt dich so wie du bist‘ und so… Ich hab aber keine Ahnung wie das bei den Katholiken ist…ich glaube die sind da nicht so offen…

    #12973
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Naja meine Familie ist auch evangelisch 😉 Ich weiß leider nicht warum sie da so voreingenommen sind :/

    #12974
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Also meine Familie ist sehr tolerant, ich glaube mehr geht auch nicht 😀
    Sie haben damit überhaupt kein Problem, wir reden offen darüber, es werden Scherze gemacht, es ist eben ganz normal 🙂
    Sie meinen auch, dass ich so geboren bin und sind vollkommen zufrieden damit, oft kommt auch sowas wie „ach zum Glück stehst du auf Frauen, da haben wir nicht das Problem, dass du einfach so schwanger werden könntest“ oder „Zum Glück bist du lesbisch, Männer können manchmal so schwierig sein“ 😀
    Ich weiß, dass ich sehr viel Glück habe, aber eigentlich sollte das der Normalfall sein. Ich meine, wo leben wir denn heute? Doch nicht mehr im 15. Jahrhundert!
    Die Eltern, die nicht verstehen, dass Homosexualität ganz normal seit der Geburt an die Orientierung bestimmt und selbst ihre eigenen Kinder nicht akzeptieren müssen definitv etwas an ihrem Weltbild ändern. Wenn ich lese, dass Leute den Katholiken nachlabern „Ihr könnt keine Kinder zeugen“ oder „Es gehört ein Vater zum Kind“ die sollen sich mal darüber Gedanken machen, das kath. Priester genauso wenig an unserem Bevölkerungswachstum beitragen und Kinder misshandeln!

    Ich weiß, ich bin jetzt völlig vom Thema abgeschweift und hab mich nur wieder wütend gemacht, wobei ich doch so glücklich wegen meinen Eltern bin 😀
    Also, wenn Eltern so denken kann man keine positive Reaktion erwarten, ich an meiner Stelle würde es ihnen aber trotzdem sagen…mit gehobenen Hauptes 😛 „Mama, Papa…ich bin lesbisch und ich erwarte, dass ihr das akzeptiert!“ 😀

    #12975
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    [quote=Juanne]“Mama, Papa…ich bin lesbisch und ich erwarte, dass ihr das akzeptiert!“ 😀 [/quote]

    Also ich muss sagen ich finde es unheimlich cool, dass du denkst, dass du das wirklich so durchziehen könntest, Juanne! 😀 Mutig und beeindruckend!
    Aber ich pflichte dem auf jeden Fall bei! -> Eltern sollten ihre Kinder wirklich so aktzeptieren wie sie sind, ob schwarz o. weiß, lesbisch, bi o. hetero, ob klein o. groß, dick o. dünn.. was auch immer.. hallo: wir sind ihre kinder, sie haben uns in die welt gesetzt, wie dumm wäre es, wenn sie uns dann nicht auch grenzenlos lieben würden!? Also ich gehe davon aus, dass wenn ich jemals ein kind haben sollte dieses grenzenlos lieben werde und es sein darf, wie es möchte. (wenn ich das nicht könnte, würde es mich unendlich traurig machen.. womöglich geht es manchen eltern sogar so, dass sie es zwar aktzeptieren wollen, aber tatsächlich einfach große probleme damit haben… warum auch immer… aber das tut mir irgendwie auch leid, für die.. ich mein für die eltern ist das dann ja auch nicht gerade leicht, wenn das kind sich outet….. :/)

    Ich fand es nicht soo leicht den Eltern das zu sagen, auch wenn wir in einer Zeit leben, in der es eigentlich schon längst „normal“ ist und ich auch weiß, dass meine Eltern total tolerant sind gegenüber sozusagen allem. 🙂
    Aber ich „musste“ eher irgendwann mit der Sprache herausrücken, weil sich durch das Verschweigen dieser Tatsache mein von grundauf extrem gutes Verhältnis zu meinen Eltern total verschlechtert hat bis zu einem Punkt an dem ich mit ihenen über gar nichts mehr reden konnte, was ich „vorher“ immer getan hatte.. und da ich dieses gute Verhältnis zu meinen Eltern aber brauche um mich zu hause wohlzufühlen und auch überhaupt „zu hause“ zu fühlen und mir eine stütze weggeklappt ist als dem nicht mehr so war, MUSSTE ich (,um mich selbst zu retten haha – das hört sich schon wieder so an, als wäre ich sonst gestorben, aber mir ging es tatsächlich ziemlich schlecht mit der situation so wie sie war) mit meinen eltern darüber reden, um wieder zurück „nach hause“ und der gewohnten „geborgenheit“ zu finden… Es fiel mir extrem schwer es ihnen zu sagen, OBWOHL ich wusste, dass sie mich so oder so aktzeptieren und lieben wie ich bin…. aber ich hatte angst, sie würden es dann doch irgendwie seltsam finden eben, weil ich ihre eigene tochter bin oder sie würden dann vollkommen anders über mich denken oder so.. keine ahnung und ich hab es auch erst nach einer seeehr langen Phase in der ich es selbst akzeptieren musste dann meinen eltern irgendwann (als es eben passte) auch gesagt…
    meine eltern haben es am anfang für eine phase gehalten und ich denke das taten sie auch seehr lange, aber jetzt wo das ganze schon wieder zwei jahre her ist, haben sie es denke ich auch „begriffen“ und meine mum meinen halt so „ist ja spannend.. mal gucken, was bei dir dann noch so passiert“ und sie wollen dann wahrscheinlich ALLES wissen… mal gucken wie viel ich [i]dann[/i] noch mit ihnen rede 😛
    Aber nach dem ich es ihnen gesagt hatte war das als wäre eine Wand, die sich zwischen usn aufgebaut hatte wieder zerbrochen und ich hatte die chance wieder eine besser beziehung zu meinen Eltern aufzubauen.. Heute ist das ganze thema total normal und wenn ich ein mädchen toll finde, dann erzähl ich ihnen auch davon.. naja zumindest meiner mum^^ 😛

    bin übrigens auch vegetarierin (meine mum kocht sogar extra vegetarisch für mich… oder sie macht das fleisch halt extra..) achjah.. ich hab auch tolle eltern! *seufz* 🙂
    Wir sind übrigens auch alle evangelisch und ich hab jetz vor ner Woche in Taizé mit ein paar Katholiken über das Thema gesprochen..
    Sie meinte es kommt drauf an wie streng katholisch die angesprochene Person ist…und das es bei ihnen in der fam. zwar auch manche gibt, die es absolut „schlimm“ fänden, wenn sie ihnen sagten, dass sie homosexuell sein, aber das es viele (vorallem jugendliche) gibt, die das natürlich ganz anders sehen und vor allem auch nicht wirklich in verbindung mit ihren glauben bringen…

    ich hab übrigens erst meinen glauben „wiedergefunden“, als ich das gefühl hatte und mir sicher war, dass gott mich auch so aktzeptiert…. komisch, aber das hat echt auch ’ne große rolle für mich gespielt…

    hm.

    #12976
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Danke für eure Antworten 😀 Naja ich werde es meinen Eltern wohl bald sagen. Denn du hast ja recht Jane, meine Eltern müssen mich doch so akzeptieren wie ich bin 🙂 Und meine um kocht auch etxra vegetarisch für mich, zwar nicht immer, aber meistens 😀

    #12977
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Hi Leutz,

    für Leute dir Probleme habe sich zu outen, habe ich was im Netz gefunden:

    http://www.lesbischleben.de/infoeltern.htm#Eltern%20von%20Lesben

    Hoffe es hilft der ein oder anderen weiter. 😉

    #35000
    Profilbild von einer Goriziehemalige Gorizi

    Ich wende mich jederzeit an einen Vampir. Ich werde ein Vampir, weil die Leute mich behandeln. Diese Welt ist eine böse Welt und gegenüber keinem Körper fair. beim snacken meiner finger werden dinge gemacht. bin jetzt eine mächtige frau und keiner tritt auf mich ohne entschuldigung geht frei. ich wende mich auch jederzeit an den menschen. und bin einer der am meisten gefürchteten Männer in meinem Land. Ich werde ein Vampir durch die Hilfe meines Freundes, der mich in ein Vampirkönigreich einführt, indem er mir seine E-Mail gibt. Wenn du ein mächtiger Vampir werden möchtest, kontaktiere bitte das Vampirkönigreich per E-Mail worldofvampir@hotmail.com

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.