Zwischen Liebe und Freundschaft

Start Foren Austausch Freundschaft Zwischen Liebe und Freundschaft

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  CitruCity vor 2 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #33348

    CitruCity
    Teilnehmer

    Hallo an die Gemeinde.

    Bin mir nicht sicher ob es sowas ähnliches hier nicht schon gibt, habe nachgeschaut aber nichts gefunden. Falls ich was überlesen haben sollte dann, nicht böse sein war keine Absicht.

    Ich selber bin in einer etwas misslichen und für mich komplizierten Lage. Damit ich nicht in einen Roman verfalle versuche ich es kurz zu halten. Dazu muss ich vielleicht erstmal etwas über mich erzählen.

    Ich bin selber noch nicht ganz zu 100% sicher ob ich lesbisch bin. Das liegt daran das ich nie eine wirkliche Beziehung mit einer Frau hatte auch keine wirkliche freundschaftliche in meinen Augen. Alles war vom Gefühl her sehr weit weg. War nie verliebt. Und ein einfaches “ mal ausprobieren“ ist nicht so meine Art. Männer sind für mich seit einiger Zeit(mittlerweile schon länger) einfach uninteressant geworden. Habe nie irgendjemand interessantes getroffen. Bin zwar Beziehungen eingegangen, waren aber einfach nicht das was ich wollte. Gefühle waren da auch nicht so wirklich drinnen.

    Ich begab mich in einen ganz normalen Chat und habe dort jemanden kennengelernt. Die Chemie stimmte von der ersten Sekunde an. Mittlerweile kennen wir uns durch den Chat 6 Monate. Nach 3 Monaten bin ich den Schritt gegangen es auch mal telefonisch zu versuchen damit ich selber Gewissheit habe das ich auch mit einer Frau schreibe, denn ein Bilder austausch fand nie statt und war auch nie gewollt, weil wir beide es nicht mögen, uns auf Bilder etc. Seit dem telefonieren wir auch gelegentlich bis regelmäßig und simsen täglich. Man kann sagen eine wirklich gute Entwicklung.

    Sie selber ist 1 Jahr jünger als ich(Ü 20). Während der ganzen Zeit lernt sie auch weitere Leute in dem Chat kennen. Soweit kein Problem. Irgendwann merkte ich das ich irgendwie anders fühle als ganz zu Anfang, dass es mehr als nur Freundschaft ist aber trotzdem nicht die Liebe fürs Leben ist. Es ist so ein Zwischending aber sehr nah an Liebe. Sie selber war mit ihren Gefühlen immer unsicher, unsicher weil sie im Chat auch eine andere Frau kennengelernt hatte und nun glaubt,denkt,fühlt das sie diese liebt. Seit gut 2-3 Monaten sind sie soweit es mir mitgeteilt wurden ist, ein Paar um genauer zu sagen eine Onlineliebe. Sie streiten sie häufig wegen Nichtigkeiten, trennen sich und kamen wieder zusammen. Der letzte Streit eskalierte und beide zogen sich völlig zurück. Nach 2-3 Tagen allerdings konnte meine Freundin es nicht mehr aushalten und nahm wieder den Kontakt zu ihrer Liebe auf. Sie kämpfte sehr um sie. Am Ende versöhnten sie sich wollen es wieder versuchen und sind nun der festen Überzeugung das sie zusammengehören und sich unsterblich Lieben. Ich will ihrer Beziehung nicht im Weg stehen, lasse sie dort Erfahrungen sammeln und musste ihre Entscheidung einfach akzeptieren. Akzeptieren das sie für mich nur platonisch fühlt. Auch wenn ich einige Zeichen von ihr anders gedeutet habe. Ich weiß von mir selber das ich:

    1. Keine Chance habe da irgendetwas zu ändern.

    2. Ich weiß das sie nicht meine Liebe fürs Leben ist, wie ich mir da sicher sein kann ist schwer zu erklären, das Salz in der Suppe fehlt einfach.

    3. Eine Freundschaft mit ihr für mich völlig ausreichend ist.

    Wie man denkt kommt jetzt das aber.

    Ich fühle für sie so stark das es mir schon unangenehm ist. Keine Person war in meinem Leben bisher in einer so ähnlichen Nähe oder Verbundenheit oder.. vom Gefühl her so vertrauten irgendwas. Ich habe nie so gefühlt bei jemanden. Es ist mir total fremd sowas. Ich kann es nicht wirklich einordnen was ich für sie fühle. Wer genau was sagt(Herz/Kopf)) und denkt(Kopf/Herz). Wir stritten nie, klären alles sofort,lachen viel, fühle mich in ihrer Gegenwart sehr gut, fühle mich wie in meinen Ruhepol. Kann so sein wie ich bin. Fand viele neue Seiten an mir die mich stark machten. Auch sie ist sehr gern mit mir zusammen oder telefoniert gern mit mir, will mich nicht durch ihre Beziehung als Freundin verlieren.

    Ich hatte nie die Absicht gehabt im Chat so jemanden zu finden aber sie fand mich. Bin jetzt natürlich im Gefühlschaos oder wie man den Zustand auch beschrieben mag. Wenn ich in mir gehe dann weiß ich das ich nichts mehr will als reine Freundschaft auch wenn mein Kopf mehr denkt, vielleicht schreit da auch nur die verzweifelte Hoffnung.

    Allerdings muss ich an dieser Stelle erwähnen das meine Freundin mit ihrer Liebe keinen realen Kontakt hat. Kein Telefon, keine Treffen, kein Zusammenziehen und das wird sich auch in kürze nicht so schnell ändern. Ich kenne die Umstände der beiden auch wenn ich ihre Verhaltensweise diesbezüglich … anderer Meinung wäre, aber gut.

    Das eigentliche worüber ich eigentlich Fragen wollte ist dies.

    Meine Freundin und ich wollten uns mal real treffen, was leider wegen ihrem Job nicht geklappt hat und wir aufschieben wollten. Zeit verstrich. Nun ist sie in ihrer Liebesbeziehung drinnen. Davor war es als Thema kein Problem. Jetzt sieht es anders aus. Und für ein mögliches Treffen sehe ich schwarz von ihrer Seite aus. Bei der Frage danach schwang sie zwischen Ja und Nein und am Ende wird es wohl doch nicht geschehen. Ein reales Treffen mit ihrer Liebe allerdings ist fast undenkbar, zu große Entfernung und Arbeit. Aber der eigentliche Grund warum kein Treffen stattfindet ist die Angst. Den ihre Liebe hat eine sehr enge Freundschaft mit jemanden wo auch schon mal etwas mehr gewesen ist, real wie auch im Chat. Nun ist ihre Liebe der Ansicht das es bei uns beiden ähnlich aussehen könnte. Wobei wir beide keine optische Anziehung zueinander haben und für „mehr“ nicht bereit sind. Aber ihre Liebe will es nicht verstehen, das wir da anders sind. Weder meine Freundin noch ich können sie umstimmen.

    Wäre es eine gute Idee sich mal zu treffen auch wenn sie in einer Beziehung ist? Wie gehe ich die Situation am besten mit um? Wie kann es zwischen uns real klappen(freundschaftlich). Kennt jemand so eine ähnliche Situation und wie seit ihr damit umgegangen?  Wie weit sollte ich mich von meiner Freundin entfernen? Oder sollte ich ganz weg gehen?

    Ein totaler Kontakt Abbruch wäre für mich sehr schmerzhaft und ich weiß das ich damit, wenn ich es jetzt mache, mehr verlieren werde als ich denken kann. Ich fühle es einfach. Ich liebe sie als Menschen so wie sie ist nicht als potenziale Frau für mich.

    Ein Treffen ist für mich einfach wichtig, da ich Gewissheit brauche über diesen Menschen. Wissen will mit wem ich da zutun habe. Das ist eben das komplexe an all dem, alles passiert hier virtuell und ich will aus dem virtuellen reales machen, für mich persönlich.

    Hoffe mich versteht eine und kann mir irgendwie weiterhelfen oder einen Rat geben.

    #33394

    dreamgirl99
    Teilnehmer

    Hallo CitruCity 😊

    Puh ich kann echt verstehen dass es für dich ziemlich kompliziert ist, vor allem weil ihr euch noch nie gesehen habt und bisher miteinander „nur“ geschrieben und telefoniert habt und sie eine Freundin hat. Und der Punkt ist, dass sie ihre Freundin auch noch nie in real gesehen hat. Ich kann immer nicht vetstehen, wie dann eine Beziehung funktioniert, weil man ja irgendwann auch das Bedürfnis bekommt, den anderen zu sehen und ihn richtig kennenlernen will. Und manchmal kann es ja auch sein, dass man dann feststellt, dass man gar nicht so auf einer Wellenlänge ist, wie man dachte.

    Also du weißt ganz sicher, dass sie für dich nichts empfindet, also halt nur in einer freundschaftlichen Weise? Hat sie schonmal den Wunsch bzw das Bedürfnis geäußert, dich mal zu sehen, nachdem es mit dem Treffen nicht geklappt hat?

    Ich finde es sehr gut, dass du sie auch mal in real sehen willst, um dir Klarheit über deine Gefühle zu verschaffen 🙂 Denn so ein Gefühlschaos ist nicht geil

    Vielleicht kannst du sie ja einfach mal fragen, ob ihr euch doch mal treffen wollt? Wenn du dann merkst, dass ihr super auf einer Wellenlänge seid, wieso könnt ihr dann keine gute Freundschaft führen? 🙂 Und es ist auch gut, um Klarheit über deine bzw ihre Gefühle zu haben, wenn sie vielleicht doch welche für dich hat.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen 😊

     

    LG SunsetLover 🙂

    #33515

    CitruCity
    Teilnehmer

    Danke dir SunsetLover für deinen Eintrag.

    Also wir wollten es langsam angehen. Bisher sagt sie und auch andere das ich ihre sehr gute Freundin bin. Ich ihr wichtig bin und sie sich auch um mich sorgen macht, mir vertraut und auch viel Wert auf meine Meinung legt etc., sprich „mich lieb“ hat. Ja wir wollten es richtig machen erst mal ruhig angehen lassen sehen was passiert und dann mal treffen um weiteres zu sehen. Aber da sie ja in der Onlinebeziehung drin steckte hatte sie Angst oder befürchtete das ihre „Liebe“ es nicht gut heißen würde wenn wir und real treffen würden. Ich sag da nur das Stichwort Eifersucht, auch wenn das totaler quatsch ist. Freundschaft und Liebe sind zwei unterschiedliche paar Schuhe aber nunja. Das war nur ihr Verdacht und aufgrund dessen hat sie nie selber die Initiative ergriffen. Bzw ich denke, dass das auch der Grund war warum es am Ende doch nicht geklappt hat mit dem Treffen zwischen uns, ist aber nur eine Vermutung von mir.

    Und wie du auch richtig sagst kann ich es selber kaum verstehen wie man nur rein virtuell sich verlieben kann ohne die Person gegenüber mal Live und in Farbe gesehen zu haben. Genau deswegen wollte ich Gewissheit haben bevor ich meinen Kopf verliere.

    Und ich danke dir, ich bin da wie du. Aber in der Zwischenzeit ist wieder soviel passiert, alle Karten sind neu gemischt.

    Sie hat sich jetzt von ihr endgültig getrennt. Zu vieles was passiert war was nicht passieren hätte dürfen. Nun verarbeitet sie die Trennung und…jetzt wäre unpassender Zeitpunkt mit Treffen wie ich finde. Sie fühlt einfach noch zu viel für die andere. Ich will da in keine Affäre hineinrutschen oder ähnliches.

    Und ja ein Treffen auf freundschaftliche Basis ist nicht die schlechteste Option. Aber ich werde wohl Geduld zeigen müssen. Ganze Situation ist noch verzwickter geworden. Nun weiß sie selber nicht mehr was sie will und möchte und das macht es für mich noch schwieriger.😔

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.